top of page

Acerca de

_D8B0599A_sw.jpg

warum.
bin ich dieses Jahr so schlecht zu erreichen?

Warum erreiche ich Isabella nicht?

... werden sich dieses Jahr sicherlich schon einige von euch gefragt haben!

Dass das so ist, tut mir aufrichtig leid.

Ich weiß, dass ich mich für nichts entschuldigen müsste, allerdings war mir ein offener, respektvoller und auch freundschaftlicher Umgang mit meinen Kunden und Kundinnen schon immer sehr wichtig :) Also möchte ich nun einmal einen ehrlichen Text formulieren, ganz im Stile meiner transparenten Preisgestaltungsseite.

Ich war eigentlich all die Jahre in regem und gutem Austausch mit euch - natürlich lief die Kommunikation mit mir immer mal besser, mal schlechter; ganz abhängig von meinem Arbeitspensum und meiner persönlichen Kapazität.

Dieses Arbeitspensum hat die letzten Jahre über (zum Glück) stetig zugenommen. Mit der wachsenden Arbeit und Verantwortung allerdings auch ein gewisser Druck. Und Stress.

Eben dieser Stress hat im letzten Jahr seinen ersten ernsten Höhepunkt erreicht, als ich mein ganz eigenes Studio renovierte und eröffnete - innerhalb eines Monats, den ich dafür Zeit hatte. Während ich nebenbei noch selbstständig in Ratingen tätowierte und pendelte. Die Zeit war knapp bemessen, aber es lief alles gut!

Seitdem läuft mein Laden gut, ich bin diesbezüglich zufrieden und außerdem sehr froh über meine drei Kolleginnen, mit denen ebenfalls ein stetiger guter Austausch stattfindet und mit denen mich inzwischen nicht nur die Arbeit verbindet.

Ungefähr in dem Zeitraum entschied ich mich für meine erste quartalsweise Terminvergabe, weil ich mit der permanenten Terminvergabe vor, zwischen und nach meinen Arbeitstagen nicht mehr zurecht kam. Die erste Terminvergabe lief gut, die zweite am Anfang des Jahres 2023 allerdings endete für mich persönlich im Chaos.

- Anfang des Jahres trennte ich mich von meinem Partner, der darauf relativ zeitnah auszog. Ich blieb mit den zwei Katzen dort, musste mich aber zum Teil neu einrichten. Und mich an alles gewöhnen.

- Ich begann eine neue Beziehung - über eine etwas unangenehmere Distanz als zuvor -, die in ihrer Anfangszeit natürlich auch Kapazität und Zeit fordert, die man aber immerhin gerne investiert.

- Probleme mit einer meiner beiden Katzen nahmen zu und halten bis heute an, sodass ich mich noch immer in der Diskussion mit mir selbst befinde, sie beide nicht besser abzugeben (unemotionale Kurzfassung).

Ich entschied, mir für dieses Jahr endlich (!) einmal viel freie Zeit und Urlaub einzuplanen, da ich merkte, das Jahr ansonsten nicht mehr stemmen zu können. Ich vergab also die geplanten Termine für Januar, Februar, März... und verstreute weitere auf den Rest des Jahres. Ich fand allerdings keine Kraft, all den Leuten, denen ich keinen Termin anbieten konnte, eine Absage zu schicken oder mich näher mit allem auseinander zu setzen. Selbst im privaten Rahmen vermied ich phasenweise Nachrichten und viele Kontakte.

Diese Kraftlosigkeit zieht sich bis heute und wird nicht besser durch all die stetig wachsende Anzahl an unbeantworteten Nachrichten über all die verschiedenen Kanäle (WhatsApp, Instagram, Webseiten, Google etc.) Hin und wieder finde ich ein wenig Elan (manche von euch waren überrascht, wie schnell ich antwortete - ist leider inzwischen eine Ausnahme) und antworte euch! Außerdem habe ich auf Instagram und über die Studiomail nun Unterstützung meiner Kolleginnen. Bei dem ein oder anderen werde ich mich noch zwecks eines Terminangebots für 2023 melden, kann das aber noch nicht terminieren.

Ich war im Juni im Urlaub, wir hatten die Studioparty Ende Juli, ich habe den August fast komplett frei und werde im Urlaub sein; werde im Oktober, November und Dezember viel frei haben. Ich war auf Konzerten, Festivals, viel unterwegs und draußen und tätowiere zudem aktuell nur noch 2 - 3 Mal die Woche.

Ich bin relativ spontan (klingt komisch) Hausbesitzerin geworden (Vermieterin privat und beruflich ist spannend und so völlig neu für mich...), muss mich also sowohl darum kümmern als auch um das Studio, meine Buchführung und Steuern, Bestellungen, Webseiten, Social MediaOrganisation etc. pp.)

Kleinere Krankheiten, Wehwehchen, emotionale und depressive Tiefpunkte. Neben all den guten Dingen, die dieses Jahr passiert sind! Aber eine absolute Achterbahnfahrt.

Und genau diese Achterbahnfahrt 2023 sorgt dafür, dass ich kaum zur Ruhe komme. Es wird aber Zeit, dass ich mir Freizeit und freie Zeit zugestehe - immer im Versuch, nicht allzu hart mit mir selbst ins Gericht zu gehen und zu viel von mir zu erwarten und zu verlangen. Wie all die vorherigen Jahre, wie es eigentlich leider typisch für mich ist.

Daher bleibt super viel liegen, super viele Nachrichten nehme ich wahr, ohne zu antworten. Alles, was keine akute Dringlichkeit besitzt, schiebe ich zur Seite. Alles, was noch Zeit hat, bekommt Zeit.

Und das tut mir natürlich leid, weil ihr Interesse an mir und meiner Arbeit habt; euch auf euer Tattoo und euren Termin freut. Weil ich dem aktuell nur während unseres Termins gerecht werden kann. Denn eben diese Termine bekommen noch meine 100%ige Aufmerksamkeit, fressen aber alles an verfügbarer persönlicher Kapazität. Aber es ist in Ordnung, dass ich mich aktuell erstmal nur noch darauf konzentriere. Die Arbeiten werden trotzdem gut :) (Finde sogar ich...)

Aufgrund dessen wäre ich sehr dankbar, wenn wir zur neuen Terminvergabe (27. - 29.10.2023) für Januar, Februar und März 2024 einmal alle neu und frisch starten könnten :)


Ich habe niemanden von euch boshaft ignoriert oder vergessen! Wer nach wie vor einen Termin bei mir haben möchte, meldet sich bitte einfach zur Terminvergabe! Und dann finden wir einen Termin im neuen Jahr für das Projekt!

Solltet ihr noch für dieses Jahr einen Termin bei mir haben, werden wir noch in Kontakt zueinander kommen <3

In der Hoffnung, für mich und für euch etwas Aufklärung und Frieden erreicht zu haben :)
Bis bald!


Isabella

bottom of page